Cold BREW Verfahren


Das Kalt-Aufguss-Verfahren auch „Cold Brew“ genannt ist der Trend aus den USA, der die Kategorie der koffeinhaltigen Getränke auch in Deutschland und Europa stark verändern wird.

Bei der Cold Brew Technologie wird der frisch gemahlene Röstkaffee mit kaltem Wasser 10-14 Stunden ohne Zufuhr von Energie kalt gebrüht. Im Gegensatz zu heiß gebrühtem Kaffee weist er kaum Bitterstoffe auf und ist daher sehr mild und das Aroma des Kaffees kann sich besser entfalten.

Der milde aromareiche Kaffeeaufguss eignet sich ideal für den kalten Konsum und bildet so die perfekte Basis für kaffeehaltige Energyerfrischungsgetränke.

Um aus dem Kaffeeaufguss jedoch ein Getränk zu machen, muss dem Kaffee sein natürlicher Fettgehalt entzogen werden, da dieser beim Geschmack, der Stabilität sowie der Haltbarkeit problematisch ist. Danach wird bei der Abfüllung durch spezifische thermische Thermokurven das Produkt haltbargemacht, ohne das die feinen Aromen dabei verloren gehen.

eine flasche cold brew coffee entspricht dem koffeingehalt einer 150ml tasse kaffee.